Event Check: Veggie-World & Heldenmarkt

VeggieWorld & Heldenmarkt Berlin 2016

Veganes Wochenende in Berlin von 26.11.-27.11.2016

Letztes Wochenende war es endlich wieder soweit: Ein ganzes Wochenende im Sinne der gesunden und veganen Ernährung zusammengefaßt in einer Halle in Berlin: im STATION am Gleisdreieck.

STATION Berlin

An beiden Tagen waren die STATION Hallen ab 10 Uhr geöffnet. Wir hatten uns Tickets für den Sonntag im Vorverkauf besorgt und waren recht früh, gegen 10:30 Uhr vor Ort. Dabei mussten wir feststellen, dass es schon eine längere Schlange vor der Halle gab, denn es wurden nur immer kleine Menschenmengen eingelassen, damit der Ablauf drinnen mit Ticketverkauf und/oder -kontrolle schneller geht. Lange mussten wir auch nicht warten, nach ca. 10 min waren wir schon in der Halle.

 

Als wir jedoch das Gelände ein paar Stunden später wieder verließen, war die Schlange schon wesentlich länger und es ging nur recht zäh voran - früh aufstehen lohnt sich also manchmal sogar an einem Sonntag!

Heldenmarkt - Messe für nachhaltigen Konsum

Als Erstes landete man gleich in der Halle des Heldenmarktes. Hier wurden Produkte aus der öko-fairen Palette angeboten, u.a., da war ich kurz etwas erschrocken, auch tierische Produkte wie z.B. Käse. Der Heldenmarkt war also nicht vegan, aber eben öko und fair...

Es gab also viele regionale Stände mit nachhaltiger Produktion und es tummelten sich auch einige Energieanbieter, Kosmetikhersteller und sogar Banken mit ihren Ständen.

 

Es gab also eine Menge toller Produkte zu kaufen, man konnte sich umfangreich informieren, z.B. über grünen Strom wie der von Greenpeace Energy - einer der wenigen Öko-Strom-Anbieter, der auch vegan deklariert wurde von PETA. Hier lassen wir uns gerne noch weiter beraten über einen eventuellen Wechsel. Ökostrom ist bei uns ja schon sehr lange eingezogen, aber wir sind immer  bestrebt, es noch besser zu machen. Mal sehen, was daraus wird.

 

 Nun aber mal rüber zur VeggieWorld...

VeggieWorld - die Zukunft ist pflanzlich!

Kaum in den Hallen der VeggieWorld angekommen, entdeckte ich voller Freude das Vegan Magazin und zwar das ganz neue, das erst am 28.11. erscheinen sollte, so wie auch die ältere Ausgabe. Ich hab natürlich sofort zugeschlagen.

Das Vegan Magazin gibt es übrigens in einem super Abo, mit dem man gleichzeitig einen guten Zweck unterstützt - eine ideale Geschenkidee und natürlich auch für dich selbst.

 

Dann ging es sofort weiter mit den vielen, vielen grandiosen Probier- und Verkaufsständen z.B. von Wheaty, SimplyV und Made with Luve oder iChoc. Aber auch viele kleine, regionale Anbieter waren vertreten und hatten wunderbare Leckereien und tolle Produkte im Angebot. So gab es natürlich auch Kosmetik, Kleidung, Schuhe, der VEBU war auch vor Ort und für das leibliche Wohl war an jeder Ecke gesorgt.

Ich war gleich wieder von den wunderschönen Schuhen mehrerer Anbieter begeistert, da ich gerne weiterhin modische und schöne Schuhe tragen möchte, die nicht nach "öko" aussehen, dennoch aber fair hergestellt und vor allem vegan sind. Beispielsweise mit den Schuhen von Will´s London ist das meiner Meinung nach perfekt gelungen.

Kochshows & Vorträge

Damit es auf keinen Fall langweilig wurde, gab es auf der Hauptbühne im Bereich der Veggie World  jede Menge Kochshows und Vorträge.

Weitere inspirierende Vorträge gab es im Vortragsraum, der sich in der Halle des Heldenmarktes befand.

Ich entschied mich für einen Vortrag zum Thema "Crowdfunding 1x1 für gute Ideen" von Shai Hoffmann von Startnext. Hier wurde innerhalb einer Stunde detailliert von Shai erklärt, wie genau Crowdfunding funktioniert, wie ich meine Idee positionieren sollte und wie ich zur Crowd komme. Er selbst konnte aus dem Nähkästchen plaudern, da er schon einige Crowdfunding Aktionen selbst gestartet hat, u.a. die Karma Classic Shoes, die er werbewirksam selbst anhatte und die sich nicht nur durch ihre grüne Sohle von der Masse abheben.

Für mich auf jeden Fall ein toller Vortrag, der mich gleich inspiriert hat, meine Ideen endlich unter die Crowd zu bringen...

Anschließend haben wir uns schon recht rasch wieder auf den Weg nach Hause zu Paul gemacht. Hunde konnten nämlich leider nicht mit auf die VeggieWorld - was auch vermutlich besser so ist.

Die Messe ist auf jeden Fall einen Besuch wert, am Besten, du steckst dir auch noch genug Taschengeld ein, denn es gibt eine Menge zu entdecken und sofort kaufen. Der Termin im nächsten Jahr ist auch wieder passend im November, wo du schon langsam an den Kauf von Weihnachtsgeschenken denken kannst...

 

Die nächste VeggieWorld findet in Berlin am 11./12. November 2017 statt.

Termine für andere Städte findest du auf der Homepage der VeggieWorld.

Print Friendly and PDF
*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0