Gyros mit Jackfruit und Champignons

Veganes Jackfruit Gyros

Wer braucht schon Fleisch, wenn er Jackfruit haben kann?

Alle Welt spricht von der Jackfruit als super Fleischersatz. Also bin ich losgezogen in den Asialaden und hab mir mal eine Dose zum Testen geholt. Hier ist das Rezept.

*

Ich hab natürlich ein Stückchen aus der Dose probiert und war noch nicht wirklich überzeugt. Um sicher zu gehen habe ich die Jackfruit Stücke über Nacht mariniert.

Gyros mit Jackfruit

Menge für 2-3 Personen

Zutaten:

Zubereitung: 
Jackfruit aus der Dose im Sieb abtropfen lassen, gründlich spülen und dann in kleine Stücke schneiden. Einen kleinen Topf mit Wasser aufsetzen und die Jackfruit-Stücke darin ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend abkühlen lassen und dann weiterverarbeiten.


Die Jackfruit-Stücke in eine Frischhaltedose oder einen tiefen Teller legen und mit ca. 3 EL Olivenöl und 4-5 EL Gyrosgewürz mischen. Deckel oder einen weiteren Teller drauf und über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Am nächsten Tag:
Reis wie gewohnt kochen
2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel in kleine Stücke schneiden und anbraten. Anschließend die marinierte Jackfruit dazugeben und gut anbraten. Die Champignons in Viertel schneiden und ebenfalls dazu geben. Alles schön anbräunen.


Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden und zum Schluss unterheben. Ca. 1 EL Gyrosgewürz drüberstreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Ich habe noch einen kleinen, schnellen Dip aus der Avocado mit der Hafermilch im Mixer hergestellt, damit es nicht zu trocken wird.


Außerdem passt dazu entweder ein schöner Tomatensalat oder ein paar aufgeschnittene Tomaten ganz wunderbar.


Guten Appetit!


Zubereitungszeit: ca. 30 min
Vorbereitungszeit: 1 Nacht zum Marinieren

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0