Challenge #1 - Woche 1

Leute, es geht looooos!!!

 

Ich bin schon ganz aufgeregt! Wir beginnen morgen die Challenge, um bis zum 09.10.16 beim Great 10k in Berlin ganz easy die KM zu rocken. Wer nicht in Berlin ist zum Lauf, läuft am 09.10.16 die 10k einfach an seinem eigenen Standort - und ist in Gedanken natürlich hier in Berlin.

Wir fangen am Montag sofort an zu laufen mit einer 6,4 km Strecke.

 

Der Laufplan, den ich euch hier präsentiere ist kein Hexenwerk und auch nicht von mir persönlich ausgeklügelt. Ich bin nämlich kein Sportwissenschaftler und maße mir das auch nicht an.

Den Plan habe ich mit Hilfe des Nike+App Coachs erstellt. Da ich bei den letzten Laufvorbereitungen immer sehr zufrieden war mit dem Coaching Programm der App und es mich sehr motiviert hat, habe ich dies als Grundlage genommen.

 

Mein Ziel mit dieser Challenge ist es, euch und mich zu motivieren, Laufziele wieder anzupacken und auch zu erreichen. Zusammen kann man einiges erreichen. Motivierende Worte, Fotos, Berichte, Tipps können in der Facebook-Gruppe geteilt werden. Wer mit der Nike+ App läuft, kann die anderen Teilnehmer direkt im Auge behalten.

Aber Vorsicht: überfordert euch nicht! Es sind einige wirklich gute LäuferInnen dabei, aber andere sind nicht der Maßstab für sich selbst. Wenn die KM erstmal zuviel sind, dann kannst du auch kurzzeitig dein Tempo verringern oder sogar gehen und einige tiefe Atemzüge nehmen. Das hilft mir persönlich immer am besten, danach wieder voll einzusteigen.

 

Wichtig bleibt immer noch, dass du bei dir bleibst und auf deinen eigenen Körper hörst und den Bogen nicht überspannst!

 

Die Tage können ein bisschen verschoben werden nach eigenen Wünschen z.B. je nach Arbeitszeiten oder anderen Terminen. Grob sollten sie aber schon so bleiben wie im Plan, um den Körper auch wieder ausreichend Zeit für Erholung zu bieten und Ausgleich durch andere Sportarten.

 

Ich freue mich über Kommentare oder auch E-mails zur Challenge mit Erfahrungen, Tipps, Tricks, Veränderungs- oder Verbesserungsvorschlägen...

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Ruhepausen-Tage in diesen Abständen wie vorgegeben eingehalten werden sollten. Das macht Sinn und man merkt auch deutlich, dass der Körper das braucht. Dennoch werde ich sonntags wie immer mit meinem Hund Paul in den Wald fahren und ein paar KM spazieren.

 

Der Cross-Training-Tag soll für eine andere Sportart verwendet werden. Ich persönlich bevorzuge Yoga. Das stärkt die Körperbalance, dehnt schön und kräftigt einzelne Muskelgruppen, die für das Laufen gebraucht werden, aber sonst meist vernachlässigt werden. Außerdem lässt mich Yoga mal etwas vom Alltag erholen und entspannt mich.

 

Ihr seid aber komplett frei, euren Cross-Training-Tag nach euren Wünschen und Vorlieben zu gestalten. Ich freue mich über Feedback, Berichte - Unterstützung und Motivation jeder Art.

 

Ich wünsche euch und mir eine wunderbare erste Woche.

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0