Community: Liebster Blog Award!

Liebster Blog Award

Was ich auf die Fragen von Svenja (Freiveganlife) geantwortet habe...

Super Geschichte! Ein Blog Award. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Svenja von freiveganlife für die Nominierung. Ihre Seite beschäftigt sich ebenso wie mein Blog mit dem Thema vegane Ernährung. Sie überlegt sich fantastische Challenges, um die vegane Ernährungsform auch den Omnis näher zu bringen. Tolle Seite mit Rezepten und Tipps. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

 

So, nun komme ich schon zu den schicken Fragen, die mir Svenja gestellt hat:

Fragen von Svenja an mich

1. Welches Hauptthema und welche Zielgruppe liegen deinem Blog zu Grunde und wie bist du zu diesem Bereich gekommen?

 

In erster Linie möchte ich Menschen inspirieren und motivieren. Themengebiete für diese Motivation sind auf meinem Blog in folgenden Bereichen zu finden:

  • Vegane Ernährung: Woher kommt mein Essen? Was bewirke ich damit? Was kann ich ändern?
  • Thema Nachhaltigkeit: Wie kann ich nachhaltig handeln, ohne meine Komfortzone sofort zu verlassen?
  • Gesundheit & Sport: Was tut mir selbst gut? Was kann ich schaffen?

2. Fertiggerichte oder selber kochen?

 

Ganz einfach: selber kochen natürlich!


3. Wo kaufst du ein? Supermarkt, Bioladen, Wochenmarkt, Hofladen, oder wo ganz anders?

 

Leider zu viel noch im Supermarkt. Ich versuche aber die beiden Wochenmarkttage in meinem Kiez auf jeden Fall mitzunehmen. Einige Produkte bekomme ich nur im Bioladen.


4. Welches ist dein liebstes Reiseziel? Strand, Berge, City, welches Land, welcher Kontinent?

 

Ich liebe New York, da könnte ich mehrmals im Jahr hinfliegen. Leider passiert das zu selten.

Für Kurztrips bin ich gerne an der Ostsee oder in den Bergen, eher Natur zum entspannen.


5. Kennst du den Film Earthlings? Guck ihn dir bei YouTube an und schreibe mir wie du ihn findest.

 

Ich hatte schon davon gehört und habe ihn mir nun angeguckt. Das ist sehr bedrückendes Filmmaterial, gibt zu denken und regt auch sicher so manche Diskussion an. Grundsätzlich kommen wir alle dabei nicht gut weg.


6. Lebst du vegan? Wenn ja, welches ist dein Lieblingsrezept und wenn nein, hast du dennoch etwas Veganes was du gerne isst (nicht vergessen, Gemüse, Pommes, und, und, und, sind auch vegan)

 

Ich ernähre mich vegan. Lieblingsgericht ist echt schwierig. Ich freue mich immer über Gemüse und Obst schnibbeln und währendessen naschen. Aber ich kann mir genauso gut einen leckeren Burger wie der, den ich auf dem Green Market hatte, einverleiben. Und ich liebe Eis!!


7. Was nutzt du im Alltag: Fahrrad – Bus / Zug – Auto?

 

Ich wohne ja in Berlin und da nutze ich die öffentlichen Verkehrsmittel oder gehe zu Fuß. Mit dem Auto ist mir die Parkplatzsuche viel zu stressig. Das Auto bewege ich nur ca. 1x pro Woche, wenn es mit Paul in den Wald geht.

 
8. Wie reist du in den Urlaub: Fahrrad – Bus / Zug – Auto – Flugzeug?

 

Tendenziell ist es mit Hund und Gepäck mit dem Auto viel angenehmer. Wenn es weiter weggeht, dann mit dem Flugzeug, aber das kommt selten vor.


9. Hast du ein Lebensmotto? Wenn ja welches und wieso?

 

Ich habe kein "Lebensmotto". Aber es gibt ein Zitat, welches mich seit Jahren begleitet. Ich habe damals für einen amerikanischen Großkonzern gearbeitet, der im Übrigen zu  meiner jetzigen Ernährungsweise nicht mehr passen würde und dort habe ich oft E-mail-Kontakt mit einer Kollegin im Ausland gehabt. Sie hatte dieses Zitat unter ihrer Grußformel in ihren E-mails gesetzt. Das gefiel mir sofort und es ist so wahr!

Ralph Waldo Emerson

10. Gibt es eine Erfahrung, ein Erlebnis, einen Moment, welcher dich besonders geprägt hat? Beschreibe dies/es / ihn.

 

Meine Erkrankung letztes Jahr hat mich besonders geprägt, zumal das alles sehr unerwartet kam und weitreichende Folgen für mich hatte. Man versucht dann sinnvoller mit seiner Zeit umzugehen. Auch mal Momente für sich selbst einzuplanen ohne etwas für jemand anderen tun zu müssen oder so sein zu müssen, wie andere dich haben möchten. Und sich darauf zu konzentrieren ist manchmal schwierig und nicht von heute auf morgen zu erlernen.

 

Es hat mir auch gezeigt, auf welche Freunde ich bauen kann und welche sich überhaupt nicht Freund nennen sollten.

 

Und mich hat dieses Erlebnis dazu gebracht, viele Dinge zu hinterfragen, einen neuen "Fahrplan" für mich zu erstellen. Ein Beispiel dazu ist die vegane Ernährung.


11. Beschreibe dich mit Hilfe von 5 Adjektiven.

  1. empathisch
  2. gewissenhaft
  3. idealistisch
  4. vielschichtig
  5. zauberhaft nachdenklich :)

Meine Nominierten sind:

  1. Christine testet leidenschaftlich gerne Produkte und Dienstleistungen und schreibt darüber in ihrem Blog.
  2. Bei Alina geht es ums Schreiben - Literatur, aber auch Filmrezensionen.
  3. Alice bloggt über Fashion und Lifestyle in der bayerischen Hauptstadt München. Für Münchenliebhaber und die, die es werden wollen!
  4. Anja teilt ihr Familienleben und vor allem ihr Mutter-Dasein mit allen Facetten - auch den unangenehmeren Themen. Sehr zu empfehlen für junge Muttis.
  5. Franziska beschäftigt sich auf ihrem Blog mit dem Leben - Eindrücke, Zitate, Mottos und ihre persönliche Leidenschaft: das Reisen.
  6. Julia bloggt über peppige Kindermode und Design und hat dazu auch einen Online-Shop integriert. Schön gestalteter Blog!
  7. Jasmin schreibt inspiriert von Filmen, Literatur und Heldinnen über das Leben. Sehr erfrischend und nett zu lesen!
  8. Bei Jaqueline geht es auch um das Leben, Bücher, Filme, Reisen, Produkttests und was es sonst noch Aufregendes zu erzählen gibt. Schaut vorbei!
  9. Dunja beschäftigt sich gerne mit allem, was das Leben schöner macht. Vom gemütlichen Zuhause bis zur zwischenmenschlichen Beziehung ist alles dabei.
  10. Verena schreibt über ihre persönliches Familienchaos und kleine Alltagsgeschichten. Alles, was eine junge Mutter bewegt.
  11. Yannic und sein Blog-Tagebuch über den Spaß am Leben und seine Abenteuer.

Meine 11 Fragen an meine Nominierten:

  1. Wie bist du zum bloggen gekommen und warum hast du dich für dieses Thema entschieden?
  2. Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen? Gibt es eine Geschichte dazu?
  3. Betreibst du deinen Blog hauptberuflich oder handelt es sich eher um einen netten Zeitvertreib?
  4. Welches Ziel verfolgst du mit dem bloggen?
  5. Auf welchen Kanälen kann man deinen Blog verfolgen?
  6. Hast du ein Hobby, welchem du leidenschaftlich nachgehst? (abgesehen von deinem Blog natürlich)
  7. Hast du dir schon mal Gedanken über nachhaltigeres Handeln in deinem Alltag gemacht?
  8. Gab es eine Situation/Film/Song, die/der dich kürzlich zu Tränen gerührt hat?
  9. Was ist dein Spirit? Was treibt dich an?
  10. Hast du ein Haustier? Wenn ja, welches?
  11. Welchen Traum möchtest du dir in Zukunft gerne verwirklichen?

Die Regeln

  1. Bedanke Dich bei der- bzw. demjenigen, die/der Dich nominiert hat. (Mit Verlinkung zu dem jeweiligen Blog)
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 3, 5, 8 oder 11 weitere Blogger mit weniger als 300 Followern für den “Liebster Award”.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen “Liebster Award”-Beitrag.
  6. Kopiere eines der „Liebster Award“-Logos in deinen Beitrag.

Ich leg jetzt die Beine hoch und trink noch nen Kaffee - Cheers!

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Jackie (Samstag, 13 August 2016 13:28)

    Hallo! :)
    Danke für die Nominierung, freue mich schon darauf, deine Fragen zu beantworten. :)
    Dein Blog gefällt mir auch sehr gut, habe ihn direkt mal in meine Follow-Liste eingetragen. Ich selbst lebe zwar nicht vegan, probiere aber immer mal wieder vegane Rezepte und habe auch schon einige tolle gefunden ;)

    Liebe Grüße ♥

  • #2

    Ramona (Samstag, 13 August 2016 13:46)

    Super, vielen Dank & viel Spaß beim Beantworten der Fragen und Nominieren vieler weiterer toller Blogs.

  • #3

    Alina (Samstag, 13 August 2016 17:32)

    Hey, nochmal vielen Dank für die Nominierung!
    Es hat mir viel Spaß gemacht, deine Fragen zu beantworten. :)
    https://schreibweib.wordpress.com/2016/08/13/liebster-blog-award/

  • #4

    Svenja (Samstag, 13 August 2016 21:43)

    Wow, was für tolle und bewegende Antworten. Das mit deiner Erkrankung tut mir sehr Leid. Aber es zeigt mal wieder, dass viele hier ihr Leben als selbstverständlich sehen. Ich habe schon von mehreren gehört, dass es eines starken Momentes, Schicksalsschlages bedarf um sein Leben und diese Selbstverständlichkeit in Frage zu stellen. DAs Leben ist ist nicht selbstverständlich und der Luxus, den wir hier in Deutschland haben, ist es auch nicht. Wir müssen etwas tun und wir können etwas tun, um den Ort, die Welt zu etwas besserem zu machen. Tolle Antworten :-)

    LG Svenja

  • #5

    Jasmin (Sonntag, 14 August 2016 09:41)

    Hallo Ramona :)

    Danke dir für deine Nominierung. Dein Blog ist wirklich sehr interessant. Ich persönlich ernähre mich nicht vegan, aber respektiere das natürlich total :) Es grenzt an viel Disziplin und Motivation dieses Leben so zu führen :)

    Ich freue mich deine Fragen zu beantworten
    Liebe Grüße
    Jassi

  • #6

    Ramona (Mittwoch, 17 August 2016 11:07)

    Ich danke euch allen für die tolle Aktion und das Kennenlernen durch "Mein Liebster Award". Es war mir ein besonderes Vergnügen durch die vielen interessanten Blogs zu stöbern.

    Vielen Dank für eure Worte :) und viele liebe Grüße!
    Ramona

  • #7

    Juli (Donnerstag, 18 August 2016 21:46)

    Liebe Ramona, vielen Dank nochmal für deine Nominierung! :) Mein Post dazu wird kommende Woche online gehen. Dein Blog gefällt mir sehr gut - ich bewundere jeden, der einen veganen Lebensstil verfolgt! Die Geschichte deiner Endo ist ja unglaublich -ich wusste gar nicht, dass es Fälle gibt, in denen die Frauen gar nichts merken.....mir tut das sehr leid... mich freut jedoch, dass du die Krankheit als Wegbereiter zu deinem jetzigen Lebensstil empfindest - ich glaube nicht jeder schafft es, gewisse Dinge in seinem Leben umzukrempeln...

    Liebe Grüße & weiter so!

  • #8

    Ramona (Donnerstag, 18 August 2016 22:11)

    Liebe Juli,
    vielen Dank für deine Worte :) Vegane Ernährung empfinde ich nicht als eine "Bürde" oder Schwierigkeit - wenn man sich dafür entschieden hat, ist es ganz einfach und man entdeckt eine so viel größere Vielfalt an Lebensmitteln, dass es eher ein neuer Genuß im Leben ist.

    Mein Ziel mit meiner Website ist es, Menschen dazu zu bewegen, über den Tellerrand zu blicken und neue Dinge zu entdecken. Das ist mein Antrieb und meine persönliche Motivation - das Leben hält soviel mehr bereit, als das, was die meisten tatsächlich leben.

    Ich freue mich sehr auf die von dir beantworteten Fragen und natürlich, dass du die Nominierung angenommen hast und meinen Blog besucht hast.

    Liebe Grüße